Liste der AUM

 

Das Agrar-Umwelt-Programm umfasst „Basismethoden“ - BM - (die allen Landwirten zugänglich sind) und „gezielte Methoden“ - GM -  (nur zugänglich mittels eines Fachgutachtens). Dieses Fachgutachten wird durch einen Berater von Natagriwal erstellt, der die Methoden an die jeweilige Situation des Betriebes und an die ermittelten umweltbezogenen Herausforderungen anpasst. In Erwartung der Genehmigung des wallonischen Programms durch die Europäische Kommission, wird während der AUM-Kampagne 2015 kein Fachgutachten für die drei neu eingerichteten gezielten Methoden GM3, GM7 und GM9 erstellt.

Jede (im Jahr 2015 anwendbare) Methode wird hierunter anhand eines Datenblatts, welches das Auflagen-Lastenheft und den Betrag der Beihilfen beinhaltet, beschrieben. Die Methoden sind nach verschiedenen Kategorien (oder Achsen) klassiert: „Elemente des ökologischen Verbundes“, „Grünland“, „Ackerflächen“, „global“ und „Tiere“. Für einige gezielte Methoden (z.B. die Methode „Randstreifen“ oder GM8) sind verschiedene Varianten entwickelt worden. Diese Varianten bieten die Möglichkeit, den Landwirten Lastenhefte vorzuschlagen, die besser an die im Betrieb ermittelten Herausforderungen (Erosionsrisiko, Interesse für die Jagd, besondere ökologische Herausforderungen, usw.) angepasst sind.

 

Übersichtstabelle der AUM [2014 – 2020]