Die Bewirtschaftungseinheiten

 

Jedes Natura-2000-Gebiet ist in „Bewirtschaftungseinheiten“ unterteilt. Insgesamt wurden 14 Bewirtschaftungseinheiten (BE) in Abhängigkeit der vorgefundenen Lebensräume und Arten kartiert. Die Bewirtschaftungseinheit 1 (BE1) bezieht sich auf aquatische Lebensräume, die BE2 bis 5 auf offene Lebensräume und die BE6 bis 10 auf Waldlebensräume. Daneben existieren noch drei sogenannte „temporäre“ BE (siehe Datenblatt).

© Natagriwal© Naturawal© Naturawal

 

Für jede dieser Bewirtschaftungseinheiten bestehen spezifische Maßnahmen, die darauf abzielen, die charakteristischen Lebensräume und/oder Arten zu erhalten. Die verschiedenen Einheiten und Maßnahmen sind in der unten stehenden Leitfaden beschrieben.