Que puis-je faire?

 

Sie möchten wissen, welche Handlungen in einem Natura-2000-Gebiet erlaubt sind? Schlagen Sie im Natura-2000-Bewirtschaftungsleitfaden nach. Hier finden Sie Erläuterungen zu den allgemeinen Maßnahmen und den Sondermaßnahmen.

Für die Wälder, die in Natura 2000 liegen, bestehen im Wesentlichen kaum mehr Auflagen als diejenigen, die bereits im Forstgesetzbuch festgelegt wurden. Sämtliche allgemeinen Maßnahmen sind seit 2011 anwendbar. Die Sondermaßnahmen sind für jede Bewirtschaftungseinheit spezifisch. Sie sind in den Natura-2000-Gebietren anwendbar, deren Bezeichnungserlasse durch die wallonische Regierung verabschiedet wurden. Die Wälder in Natura 2000 sind hauptsächlich in 6 Bewirtschaftungseinheiten zusammengefasst (BE6, 7, 8, 9, 10 und BE Temp2). Um herauszufinden, in welcher Bewirtschaftungseinheit sich Ihr Wald befindet, konsultieren Sie die Natura-2000-Kartografie.

 

Weitere Informationen: Natura 2000 - Bewirtschaftungsleitfaden
Ratschläge: Kontakt Natagriwal